titelbild
musik modellflug fliegen diverses

Noch mehr Sommer

23. November 2017

 Erster August auf dem Vierwaldstättersee

 

Ausflug aufs Palfries

Vom Parkplatz aus gesehen ist der Flughügel der höchste im Bild – da ist etwas Fussmarsch angesagt…

Blick zur Beitz:

Ein Bähnchen wär vorhanden, aber laut den Einheimischen sind die Fahrzeiten schlecht und Flugis wollen sie keine transportieren.

Die Qualität des Trampelpfades ist nicht so toll…

Oben angekommen, erwartet einem diese Aussicht auf die Churfirsten! Rechts der Bildmitte der Parkplatz.

Blick nach Mals, das 1400m weiter unten ist. Die steile Felswand darunter ist verantwortlich für die vielgerühmte Hammerthermik da oben. Ich war nicht alleine, ein paar Einheimische und später ein paar weniger freundliche Separatisten waren noch anwesend. Kurt erklärte mir den Hang, seine Gefahren, Hausbärte und Landemöglichkeiten bei herrschendem Westwind im Detail und bewahrte mich vor Fehlern, die ich dort sonst aus Unwissenheit gemacht hätte.

Dies ist dann die berühmte Startstelle, wo man den Flieger eigentlich fast senkrecht herunterschmeisst.
Leider war an ‚meinem‘ Tag das Wetter nicht so Ideal, hohe Wolkenfelder sorgten dafür, dass die Sonne nur sporadisch ins Tal kam. Ich war vorallem mit den Alpinas unterwegs und war froh, einen Motor dabei zu haben.

 

Und abends wieder alles herunterfahren, bis die Bremsen glühen. Die Auffahrt war weit, steil und in meinem Fall stockfinster. Es braucht eine an einem Automat im Tal zu lösende Genehmigung für die Fahrt nach oben!


Später im Sommer gabs noch einen Wildwasserkurs im Packraft auf dem wunderschönen Vorderrhein.

….eine Woche Ferien auf Elba…

…ein paar Tage in Lissabon…

 

…und dann war der Sommer vorbei…